Kreativ Kochen

Angefangen hat ales als ein Spiel. Man nehme 2 kochbegeisterte Menschen, gerne auch eine verliebtes Paar ;-) .

Und hier die Spielregeln.

Einer hat die spaßige Aufgabe einzukaufen zu gehen und die wildesten, exotischsten und gemeinsten Zutaten (die man sich sonst nie traut zu kaufen ;-) mitzubringen. Und fertig ist die Wundertüte. Ein paar bekannte Zutaten dürfen aber auch dabei sein, man will, dass das spätere Essen auch genießbar ist. Später kamen wir dann drauf, dass Grundzutaten wie Mehl, Gewürze, Zucker erlaubt sein sollten und natürlich das Notfallei.

Der andere muss daraus ein 3 Gänge Menu zaubern. Besonders toll sind die Reaktionen beim auspacken der Zutaten. Er oder Sie wird bestimmt beim Kochen Spaß haben und ein leckeres, kreatives Essen auf den Telller bringen. Dabei kommen oft tolle Rezepte heraus, auf die man sonst nicht gleich kommt.

Hier ein paar Anregungen:

  • Kasava (eine Knolle die erst nach Kochen genießbar (nicht mehr giftig) ist.
  • Gummibärchen
  • Petersilienwurzel
  • Heidelbeersenf
  • Knoblauchcracker
  • Cranberry Wensleydale
  • Mispeln

und ganz viele Mehr :-)

Einige unserer eigenen Versuche werden wir unter der Kategorie Kreativ Kochen veröffentlichen.

Viel Spaß beim ausprobieren.

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Kreativ Kochen

  1. Da brauch man auch zwei, die auch durchweg alles essen und auch etwas Erfahrung in der Küche haben. Ich koche seit mehreren Jahren sehr viel, wüsst aber nicht das es Heidelbeersenf gibt bzw. was man damit anfangen kann und wo man den findet :D
    Aber ich glaub ich probier mal die abgespeckte Version beim “REWE” mit meiner Freundin. Jetzt wo die Tage kälter und kürzer werden kann man auch etwas mehr Zeit in der Küche verbringen :-)

    • Den Heidelbeersenf gabs bei Kaufland. Ist von Altenburger Senf. Er war überaschenderweise sehr lecker. Es gab noch viele andere Sorten, zum Beispiel Sanddornsenf.
      Wünschen euch viel Spaß beim Kochen :-)

      Liebe Grüße,
      Sanni und Benni

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>